Das hat es in unserem Anbaugebiet noch nicht gegeben!

Bereits der erste Federweißer hatte 90 Oechslegrade. Auf Grund der sehr frühen Rebblüte, verursacht durch den wärmsten April, konnten wir mit einer frühen Lese rechnen. Doch das trocken-heiße und sonnenreiche Sommerwetter wirkte wie ein zusätzlicher Reifebeschleuniger. Da auch während der Lese sehr günstiges, ruhiges Wetter herrschte, konnten wir manche Trauben bis in den Oktober, und teilweise noch den einen oder anderen Tag länger hängen lassen. Der Jahrgang 2018 ist besonders für Rotweine ideal, weil sich die Trauben schon sehr früh verfärbten und sehr lange ausreifen konnten. Natürlich ist diese besondere Wetterlage auch unseren 2018er Weißweine zugutegekommen. Diese fallen besonders aromenreich und sortentypisch vollfruchtig aus, und dies bei moderaten Fruchtsäuregehalten. Unsere Weinfreunde dürfen auf die Weine des Jahrgangs 2018 gespannt sein.

Vinothek
Weinverkauf
Weinlagen
Weinreben